Vogel-Knöterich
Polygonum aviculare
28. April

Den Vogelknöterich hat jeder, der nicht wie ein Hans-Guck-In-Die-Luft durch die Gegend läuft, sicher schon einmal gesehen. Die meisten haben ihn aber wahrscheinlich nicht wirklich wahrgenommen. Wenn er später blüht, dann - Sie ahnen es schon - absolut unspektakulär mit winzigen rötlichen, grünlichen oder weißlichen Blütchen (man beachte die -lichen!). Nur zu! Trampeln Sie drauf rum. Es macht ihm nicht viel aus. Deprimierend, aus Knöterich-Sicht. Oder doch nicht? Den Vogelknöterich gibt es auf allen Äckern der Erde. Wer sagt's denn: Ein Siegertyp im Verborgenen.

Die Pflanze enthält ziemlich giftiges Zeug, wird aber auch bei entsprechend sachkundiger Dosierung von den Medizinern bei einer ganzen Reihe von Leiden eingesetzt.
Vogel-Knöterich, Polygonum aviculare
zurück
weiter
Unkraut
Nutzpflanzen